RIWETHO online

/ Archiv / Chronik / Häuserkampf / Homeworld

Die "HOMEWORLD"-Story 1997

7. Juni 1997

Erste Meldungen
und Kommentar
in der WAZ

Im Juni erfuhr die Öffentlichkeit von den Planungen der Stadt, die natürlich immer darum bemüht ist, dicke Fische, äääh, Investoren nach O. zu locken. Zuweilen kann man sich ja sogar gleichzeitig anderer Probleme entledigen. Thyssen wusste wahrscheinlich gar nicht, wie ihr mit uns geschehen sollte...

3. September 1997

Bericht in der NRZ

Es wird bekannt, dass die "Homeworld" fünf Häuser abreissen will, da sie nicht in ihr Konzept passen. Die NRZ berichtet.

11. November 1997

die WAZ-Berichte

Planungsdezernent Jčrgen Best verweigert den Grčnen Auskčnfte zum Verbleib des Siedlungsareals. Die Presse: "Grčne treiben es bis zum Eklat im Bauausschuž"

12. November 1997

NRZ-Bericht
WAZ-Bericht

"Homeworld"-Krösche macht erste Windungsversuche, die Presse berichtet.

14. November 1997

Bericht in der WAZ

Die SiedlungsbewohnerInnen machen verstärkt Öffentlichkeitsarbeit:
"RIPSE poltert vor Thyssen"

Dezember 1997

Berichte in der NRZ

Ende '97 feiert sich die Stadtspitze mit ihren neuen Investoren nach dem Motto: "Dicke Fische ziehen wir auch an Land"

Ein Zitat vorne weg:

» Die "Homeworld"-Eröffnung terminierte Krösche nunmehr fürs Frühjahr '99 - mit den ersten 50 Musterhäusern und dem Bauherrenzentrum. Der geplante Umzugstermin der Verwaltung (1.1.1998) sei nicht zu halten. Spätestens Anfang April zahle die DFL-AG aber in Oberhausen ihre Steuern. « (NRZ v.9.12.97)

... und hörte nichts mehr von ihm.





© 2000 RIWETHO online * Ripshorster Str. 367 * 46117 Oberhausen
Email an:        Webmaster